Gemeindeverein - Hauptseite
Der Gemeindeverein Hedingen hat am 6. Februar 2003 eingeladen zu einem Abend über Paul Burkhard.
Wer kennt ihn nicht - den Schöpfer der Zeller Weihnacht, des Liedes O mein Papa, Niederdorfoper, Der schwarze Hecht und vieler anderer Werke - im ganzen 183. Es war ein wunderschöner Abend. Vielen Dank an Ursula Schellenberg und an den Gemeindeverein!
Paul Burkhard hat von 1911 bis 1977 gelebt. Ab 1959 hat er in Zell gewohnt, im eigenen Haus, das er sich nach seinen Wünschen und Plänen dort gebaut hat. Bald nach seiner Ankunft wurde er vom dortigen Pfarrer, von Lehrer und einer Fabrikantenfrau angesprochen. Er solle doch ein Weihnachts-Spiel für die Zeller Kinder gestalten.
Für ihn war es das erste Mal, dass er ein Werk für Kinder komponieren sollte; es war eher schwierig für ihn. Aber der Erfolg war überwältigend. Die Kirche war so voll, dass man viele Leute nach Hause schicken und auf eine nächste Aufführung vertrösten musste. Das Spiel wurde in alle möglichen Sprachen übersetzt und in vielen Ländern aufgeführt.
In Hedingen wird die Zeller Weihnacht aus Tradition alle 6 Jahre gesungen- zum letzten Mal war es 1999. Das nächste Mal wird es noch in diesem Jahr (2003) sein, wie uns aus sicherer Quelle versprochen wurde.

Ursula Schellenberg verwaltet das Erbe von Paul Burkhard. Sie lebt mit ihrem Mann in Zell im Zürcher Oberland, im Haus von Paul Burkhard, erzählt über sein Leben, gibt Kunststudenten Auskunft über den berühmten Komponisten, vertreibt seine Werke.

Sie hat in Zell 20 Jahre den Kinderchor geleitet und natürlich die unvergesslichen Werke aufgeführt: Zeller Weihnacht, Zeller Jakob und andere.
Paul Burkhard

hat keine eigene Familie gegründet. Er lebte zusammen mit seiner Schwester Lisa in Zell. Sie verzichtete für ihn auf eine eigene Karriere als Sängerin. Dafür schrieb sie seine Manuskripte ins Reine, hielt das Haus in Ordnung, bewirtete seine Gäste - und half mit all dem wesentlich zu seinen Erfolgen mit.
Ursula Schellenbergs Mann war einer der ersten Mitwirkenden an der Zeller Weihnacht. Er spielte als einer der heiligen drei Könige mit.

Schon recht früh suchte Paul Burkhard einen Nachfolger, der sein Werk am Leben erhalten und weiter pflegen würde. So hat er Herrn Schellenberg praktisch adoptiert und ihn mit seiner Frau Ursula in seine Familie aufgenommen.

Ursula Schellenberg macht Veranstaltungen ähnlich wie bei uns in Hedingen an vielen Orten.
Sie schlüpft in die Hauptrollen der berühmten Werke, singt und spielt die Hits
- O mein Papa war eine wunderbare Clown
- De Heiri hät es Chalb verchauft
- Lied der Köchin, ...
und begleitet sich selber auf dem Klavier. Zum Staunen ist die Leichtigkeit, mit der sie in die verschiedenen Rollen schlüpft, mit einfachen aber treffenden Requisiten, und als Heiri ebenso überzeugt wie mit dem Lied O mein Papa als Dame mit dem mondänen Hut.




Ausschnitt aus einem Manuskript
von Paul Burkhard
Ursula Schellenberg wohnt in Zell, an der Langenhardstrasse 16.
Sie ist zu erreichen unter Telefon 052/383 15 14.